Kunstrasen-Garten

PFLEGEHINWEISE ZU KUNSTRASEN

Eines der wichtigsten Anschaffungsgründe für Kunstrasen ist der geringe Pflegeaufwand gegenüber Naturrasen. Zeit- und kostenaufwendiges Mähen, Bewässern, Düngen, Vertikutieren, etc. bleibt Kunstrasenbesitzern erspart. Folgend finden Sie Informationen zu den wenigen Pflegehinweisen, die bei Kunstrasen beachtet werden müssen.

 

 

ENTFERNEN VON LAUB

 

Herabgefallendes Laub kann einfach durch einen Laubrechen oder Laubbläser entfernt werden. Bei Kunstrasen, der mit Sand befüllt wurde, sollte lediglich darauf geachtet werden, dass dieser nicht durch einen Laubbläser ausgeblasen wird.  

 

UNKRAUT AUF KUNSTRASEN BEKÄMPFEN UND VERMEIDEN

 

  • Natürlicher Bodenuntergrund (z.B. im Garten)

 

Bei GrassArt verwenden wir bei der Verlegung auf natürlichen Untergründen ein Geotuch, welches Unkrautwuchs minimiert bzw. komplett unterbindet. In Außenbereichen wird oftmals ein spezieller Kunstrasen-Quarzsand verwendet, worauf sich teilweise Unkraut ansiedeln kann. Sollte nach vielen Jahren doch Unkraut auf dem Kunstrasen wachsen, kann dieses einfach durch Bürsten, Harken oder Herausziehen entfernt werden bevor es tiefe Wurzeln schlägt. Besonders an den Rändern von Kunstrasenflächen sollte darauf geachtet werden. Durch das regelmäßige entfernen von Laub (besonders in Herbstmonaten) verhindern Sie, dass sich eine Humusschicht auf dem Kunstrasen bildet, die eine möglich Nährstoffquelle für Unkraut werden könnte. Der Verwendung von Unkrautvernichtungsmitteln raten wir ab, da es der Umwelt und dem Kunstrasen schaden könnte und es bei Kunstrasen schlichtweg nicht notwendig ist.

 

  • Unnatürlicher Untergrund (z.B. Balkons, Dachterrassen, Dachbegrünung, etc.)

 

In Außenbereichen wie auf z.B. Balkons, Terrassen, Dachterrassen, etc. wird im Optimalfall kein Kunstrasen-Quarzsand verwendet und auf alternative Fixierungsmethoden zurückgegriffen. Dadurch wird dem Unkraut kein Nährboden geboten und Unkrautwuchs auf Kunstrasen vermieden.

 

AUFBÜRSTEN VON FLACHGEDRÜCKTEN FLÄCHEN

 

Wenn schwere Gegenstände (wie z.B. Blumenkübel, schwere Gartenmöbel, aufblasbare Pools, etc.) lange auf Kunstrasen gelagert werden einzelne Halme flachgedrückt. Durch ein Aufbürsten des Kunstrasens mit einem Besen oder Laubrechen gegen die Polrichtung der Faser, kann die ursprüngliche Optik sofort wiederhergestellt werden.

 

SANDBEFÜLLUNG ERNEUERN BEI INTENSIVER NUTZUNG

 

In vielen Außenbereichen empfehlen wir die Verwendung von Kunstrasen-Quarzsand bei der Verlegung von Kunstrasen. Dadurch wird die Optik und Haptik des Kunstrasens noch natürlicher und es dient als eine natürliche Fixierung der Fläche und Kunstrasenhalme. Diese Sandfüllung kann bei intensiver Nutzung (z.B. auf öffentlichen Plätzen, Gehwegen, unter Schaukeln, etc.) über mehrere Jahre abgetragen werden und sollte dann mit dem speziellen Quarzsand aufgefüllt werden, damit der Kunstrasen seine Qualität behält.

 

SCHNEE UND EIS

 

Allgemein wird unser hochwertiger Kunstrasen nicht von extremen Wetterverhältnissen beeinflusst. Selbst bei Frost kann der Kunstrasen betreten werden ohne davon Schaden zu nehmen. Sollte sich eine dicke Schnee- oder Eisschicht gebildet haben sollte diese nicht künstlich entfernt werden, sondern einfach bei steigenden Temperaturen schmelzen, um die Halme nicht zu beschädigen.

UNSER SHOP

Adresse: Hemelinger Hafendamm 24, 28309 Bremen

Tel.: +49 (0) 421 48545970

E-Mail:  info@grassart.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Mi. - Fr.: 09.00 - 16.00 Uhr

&

Termine nach Absprache.
 

HILFE

© 2020 Handelshaus Hansa GmbH & Co.KG | GrassArt

Rufen Sie uns an: +49(0)42148545970